четвртак, 30. јул 2009.

Dreifarbentheorie


Dreifarbentheorie

Weiß ist eine andere Farbe
der Trauer, etwas , das sich
entfärbt, die farblose Farbe
und schwimmende Kerzen
der allerersten Tage danach.

Grau ist eine anders Farbe
des Grausens, einer Dauer,
Dämmerung als Übergang.
der Entfernung dieser Welt,
alle Stufen einer Nichtfarbe.

Schwarz ist eine andere Farbe
der Schatten und des Sterbens,
der Mitternacht aller Dinge,
des Endes alles Irdischen,
vielleicht eher eine Antifarbe.

Tobias Burghardt

Tobias Burghardt - Flußinseln und andere Gemarkungen
Edition 350
Verlag der Kooperative Dürnau
ISBN 978-3-88861-118-6
© by Gustav Klimt - Kopf eines Mannes

A amizade é assim:
É sentir o carinho,
É ouvir o chamado.
É saber o momento
de ficar calado.
Amizade é somar
alegrias, dividir tristeza.
É respeitar o espaço,
silenciar o segredo.
È a certeza
da mão estentida.
A cumplicidade que
não se explica,
Apenas vive!

Olavio Roberto

уторак, 28. јул 2009.

Раде Шербеџија



(Pravo čudo [2007] Directed by Lukas Nola)

Та ја сам стварно
неки човјек стар
као да живим са почетка вијека
и слушам налог духа пријека:
Више бих Матоша
мање ових нових
више сонета
више зрака мира
ја би да ме дира Видрићева лира
и да ме носи градом подно Сљемена
ја бих да се може у стара времена...

Раде Шербеџија


Захваљујем се Александри!

понедељак, 27. јул 2009.

Miroslav B. Dušanić: Bilder aus dem Körperhaus (5)

Savko Pеćić PESA
Savko Pеćić PESA
Bilder aus dem Körperhaus
5

ich lerne tag für tag
ich übe in vielen nächten
ich bereite mir vor

erst wird sie aus der ferne geträumt
wie die frauen am sonnigen strand
dann aufs brot gelegt
täglich mit kräutern und butter gegessen

und getrunken wird sie auch
die schlagsahne obendrauf
mit vielfarbigen früchten
buchstabe für buchstabe kaltgepresst

ich übe in vielen nächten
ich stehe sehr früh auf
ich bereite mich geduldig vor

damit ich sie vor mir habe frisch serviert
und wenn sie mir nicht mit tränen ausgeht
werde ich sie noch besuchen
wenn auch nur im vorübergehen

Miroslav B. Dušanić

Savko Pеćić PESA

Sie liegt mir
im Blut,
auf dem Tisch,
auf der Zunge,
am Herzen.
Ich stottere sie -
wenn du willst

© by SuMuze

Savko Pеćić PESA

Nicht im Blut liegt sie,
doch in jeder Windung
des Gehirns,
immer der gleiche Gedanke,
nicht loszuwerden
für immer.

© by Helmut Maier

Savko Pеćić PESA

Miroslav B. Dušanić: Bilder aus dem Körperhaus (4)

Handy-Photos (Nokia 6120 classic): Miroslav B. Dušanić
Bilder aus dem Körperhaus
4

so erschien beispielsweise die glühende schlange
sie flog in morgenrotem brande
verbrannte vaters mund vaters haut
ich sah in trümmern lag unser haus
meine mutter mit augenfalten
sie schrie sehr laut

Miroslav B. Dušanić

© by Milan Kubat - Freundschaft der Musen
A qualquer hora em que chegares,
sentarás comigo à minha mesa.
A qualquer hora em que bateres a minha porta,
o meu coração também se abrirá.
A qualquer hora em que chamares,
eu me apressarei.
A qualquer hora em que vieres,
será o melhor tempo de te receber.
A qualquer hora em que te decidires,
estarei pronto para te seguir.
A qualquer hora em que quiseres beber,
eu irei a fonte.
A qualquer hora em que te alegrares,
eu bendirei ao Senhor.
A qualquer hora em que sorrires,
será mais uma graça que o senhor me concede.
A qualquer hora em que quiseres partir;
eu irei à frente nos caminhos.
A qualquer hora em que caíres,
eu estenderei os braços.
A qualquer hora, em que te cansares,
eu levarei a cruz.
A qualquer hora em que te sentires triste,
eu permanecerei contigo,
A qualquer hora em que te lembrares de mim,
eu acharei a vida mais bela.
A qualquer hora em que partires,
ficarás com a lembrança de uma flor.
A qualquer hora em que voltares,
renovarás todas minhas alegrias.
A qualquer hora que quiseres uma rosa,
eu te darei toda roseira.
Eu te digo tudo isso, porque não posso imaginar
uma amizade que não seja toda,
de todos os instantes e para todo bem.

© by Cid Moreira
( Muitos graças a Eduardo Poisl!)

четвртак, 23. јул 2009.

Miroslav B. Dušanić: Grundriss des Schmerzes


Grundriss des Schmerzes

es muss nicht gefragt werden
ob es schmerzt

h
i
l
f
m
i
r
hilf                            mir
h
i
l
f
m
i
r

es schmerzt
es muss nicht gefragt werden

Miroslav B. Dušanić

Paul Cézanne - Der Schmerz (La Madeleine)
Verlässlicher Freund

Verlässlicher Freund,
Oh Schmerz, du,
Zeigst rhythmisch
Deine Lebendigkeit.
Vertrauter Freund,
Gesellst dich zu mir,
Wenn andere flüchten
Oder besorgt fernbleiben.

Intimus du, kennst
Mein heimlichstes Denken,
Bewahrst es sicher,
Selbst dauerhaft in dir.
Fremder Gefährte du,
Frappierst immer wieder
Mit neuen Nuancen,
Jenseits von Monotonie.

уторак, 21. јул 2009.

Мирослав Б. Душанић: Нешто сам заморен

Савко Пећић Песа: Црква Лазарица (Вучијак код Прњавора)

Нешто сам заморен
  
Живот тече даље и није баш угодно често бацати поглед уназад. Радо бих којешта преспавао или заувијек заборавио. Понекад се љутим што у мојој глави има још нешто интелекта...и као што већ једном написах: Луда глава може и зна да се весели, оној са „чорбицом“ понестаје снаге и времена.

Има дана када човјек није у стању ни сам себе да поднесе. Изгледа да су ми сада такви и наступили...
Нисам никога заборавио, прије бих рекао да сам заборавио сам себе, и то ме плаши.
  
О Боже, како је дивно имати пријатеља и пљунути му у лице!
О Боже, коме бих повратио отров који ми изједа утробу, ако не њему?
Коме бих рекао истину о нелагодности, сумњи и муци?
Кога бих оптуживао?
Кога бих давио, гњавио, мрцварио?


Мирослав Б. Душанић

петак, 17. јул 2009.

Matthias Claudius: Bei dem Grabe meines Vaters


Bei dem Grabe meines Vaters

Friede sei um diesen Grabstein her!
Sanfter Friede Gottes! Ach, sie haben
Einen guten Mann begraben,
Und mir war er mehr;

Träufte mir von Segen, dieser Mann,
Wie ein milder Stern aus bessern Welten!
Und ich kann’s ihm nicht vergelten ,
Was er mir getan.

Er entschlief; sie gruben ihn hier ein.
Leiser, süßer Trost, von Gott gegeben,
Und ein Ahnden von dem ew’gen Leben
Düft’ um sein Gebein!

Bis ihn Jesus Christus, groß und hehr!
Freundlich wird erwecken - ach, sie haben
Einen guten Mann begraben,
Und mir war er mehr.

Matthias Claudius

недеља, 12. јул 2009.

Miroslav B. Dušanić: Mit Dichtern durch und quer

© by Reimund Tischer - Verderben und Erlösung
Mit Dichtern durch und quer

Am Anfang schlug ein Blitz ein
alles war sehr schnell
und sehr leicht
alles war vorhanden
dort gab es Wälder und Äcker
gab es Tiere gab es Stein
und alles war Spur
nichts blieb beim Alten
und nichts geschah
nichts zeigte sich auf der Stirn
vor Sonne und vor Regen
keine doofen Discounterchöre
nichts blieb gesondert
und deklariert als Gemüse
oder Fleisch
für den Seelenhaushalt
und denn gerechten Zorn
auf Lebensbedingungen
sonst war alles umsonst.

Am Anfang schlug ein Blitz ein
bald werden wir allein sein…

Miroslav B. Dušanić

Miroslav B. Dušanić: Noch immer suchend, noch immer heimatlos

Bronzeblok: Yrsa von Leistner - Heimatlos

Noch immer suchend, noch immer heimatlos
                                                     Für meine Schwester

Ich erzähle dir was war: durchgeflutet mit dem kalten
Duft aus meinen Augen fielen alle Herbste und Winter
Hinaus aus meinem Lied sprang ein freistehender Reim
Ganz mutig und hoffnungsvoll in den Straßengewirr
Hinein ich war stark ich war vogelfrei ich war gesund
Mein Haar wurde noch nicht grau an den Schläfen
                                           Nun war ich im Deutschland
Der Krieg in Bosnien fing und hielt an in den Höfen
Und Häusern kaum gegenwehr
Der totale Krieg zwischen den Nachbarn verlief
Beweint und angestarrt im Süd und West im Norden
Und Ost die Wolken flammten und zwischen Wänden
Froren die vergossenen Tränen von den Eltern dein
Mein sowie meine Frau und Kinder Atem gefror auch
Die Engel schwiegen der Gott schwieg und überall
Das Eine: Knochen und Schädel Schädel und Knochen
Der Tod lag im Haus lag im Acker lag im Garten
Der Tod ausgestreckt straßenentlang
                                                                         Und dann
Der Gott versöhnte euch alle übrig gebliebene und
Segnete im Süd und West im Norden und Ost nur mir
Sperrte er Haus für Haus ließ mich von euch fern mit
Wunden bedeckt müde an die fremden Türen klopfen

Miroslav B. Dušanić



Wären Menschen wechselwarme Tiere,
müsste uns das Blut gefrieren
in den Adern.
Wo aber bliebe dann
das heiße Blut
der Leidenschaft,
ein Ende machen
zu wollen
solchem Unheil?

петак, 10. јул 2009.

Miroslav B. Dušanić: Ein Gedicht an meine Schwester

© by Andy Kennelly - Window to another time
Ein Gedicht an meine Schwester

Der Gruß, die Mutter, das Gebet,
das Grab, der Vater, der Gott...
Ein Wort, irgendein Wort
wenn ich die Erinnerung weine.
Ein Wort von den Tränen feucht
und bitter wie das Brot,
das ich in der Fremde esse.
Mein Wort, im Hin und Her
der unzähligen Wörter bricht
ein Lied - und du hörst es nicht.

Miroslav B. Dušanić

среда, 08. јул 2009.

Miroslav B. Dušanić: Verliebt

Albrecht Dürer: Adam and Eve
Verliebt

der himmel vor liebe glühend offen
alles ist uns überlassen
wir wandern
mit aufgerissenen mündern
sein antlitz zu sehen
quer über den weg
die schlangen und fische warten

Miroslav B. Dušanić

понедељак, 06. јул 2009.

Arnold Schoenberg (1874 - 1951)

Arnold Schoenberg
Kunst ist der Notschrei jener, die an sich das Schicksal der Menschheit erleben.
(Arnold Schönberg)

Умјетност је вапај оних, који судбину човјечанстава доживљавају на себи.
(Aрнолд Шенберг)

Moses und Aron (Excerpts, 1 of 2)

Moses und Aron (Excerpts, 2 of 2)

недеља, 05. јул 2009.

Мирослав Б. Душанић: Mоја земља моје срце

Савко Пећић Песа
Mоја земља моје срце

у срце урасла
црвена и плава
у мозак уплетена
бијела и пепељаста
у мени испружена
лежи земља
моја земља
сунце злато
повијено
гледа
облак сребрно
осјенчен
црн и смеђ
пијесак
воде
бистре и мутне
шуме травњак
преко хиљаду
биљки
пузавица
зелено-изнијансираних
вјетром очешљани
маслачак
лимуно-жут
ритмички клањајући се
покреће
земљу моју
земљу и удара
често пречесто
и затеже
кишну дугу
око срца
мога срца
и пали
га

Мирослав Б. Душанић
/са њемачког препјевао аутор/

субота, 04. јул 2009.

Мирослав Б. Душанић: Бомбе уз лаку музику


Der Angriff der NATO auf Serbien
Бомбе уз лаку музику

лете громаде челика на испружене руке
лети земља са истргнутим цвјетовима
блатњава вода ужарена
лете очерупани чворци
сударају се са дрвећем и падају

лете раздвојене груди у небо ка сунцу
распрскавају у диму попут метеора
лете кровови викендица са удовима власника
власника са јабукама
са неиспијеном чашом шљивовице

на запаљеном снопљу лете дјечаци
стиснуте зубе оштри ваздух
гори дјевојачка коса
гори удјенута бижутерија
лете позлаћене укоснице
прстени
ланчићи и огрлице

лети злато у руке човјека
који успављује тијело уз звуке лаке музике
испружа прсте и бијели врат
опушта стомак и кравату
и безбрижно зоба живот

Мирослав Б. Душанић


Der Angriff der NATO auf Serbien

петак, 03. јул 2009.

Das Lied vom goldenen Jerusalem / Das Lied vom goldenen Kosovo


Die Luft der Berge ist klar wie Wein,
Und der Duft der Pinien
schwebt auf dem Abendhauch.
und mit ihm, der Klang der Glocken.

Und im Schlummer von Baum und Stein,
gefangen in ihrem Traum;
liegt die vereinsamte Stadt
und in ihrem Herzen eine Mauer.

Jerusalem aus Gold
und aus Kupfer und aus Licht,
lass mich doch, für all deine Lieder,
die Geige sein.

Wie vertrocknet die Brunnen sind,
wie leer der Marktplatz.
Keiner, der den Tempelberg besucht,
in der alten Stadt.

Und in den Höhlen der Felsen,
heulen die Winde. Und es gibt keinen,
der hinabstiege zum Toten Meer,
auf der Straße nach Jericho.

Jerusalem aus Gold
und aus Kupfer und aus Licht,
lass mich doch, für all deine Lieder,
die Geige sein.

Aber als ich heute kam, um für Dich zu singen,
und Dir Kronen zu binden,
da bin ich doch das Geringste all Deiner Kinder,
der letzte dem es zustünde, Dich zu besingen.

Brennt doch Dein Name auf den Lippen,
wie ein Kuss der Serafim:
Wenn ich Dein vergäße - Jeruschalajim,
Du ganz und gar Goldene.

Jerusalem aus Gold
und aus Kupfer und aus Licht,
lass mich doch, für all deine Lieder,
die Geige sein.

Ja, wir sind zurückgekehrt, zu den Brunnen,
zum Markt und Deinen Plätzen.
Der Klang des Schofars hallt über dem Berg,
dort in der Altstadt.

Und in den Höhlen am Felsen scheinen
Tausende von Sonnen.
Lass uns wieder hinabsteigen zum Toten Meer,
über die Straße nach Jericho.

Jerusalem aus Gold
und aus Kupfer und aus Licht,
lass mich doch, für all deine Lieder,
die Geige sein.



Vidovdan

Vidovdan…
U nebo gledam
prolaze vekovi
secanja davnih
jedini lekovi .

Ref. 2x
Kud god da krenem
tebi se vraćam ponovo
ko da mi otme
iz moje duše Kosovo .

Vidovdan …
K'o večni plamen
u našim srcima
kosovskog boja
ostaje istina.

Ref. 2x
Kud god da krenem
tebi se vraćam ponovo
ko da mi otme
iz moje duše Kosovo .

Vidovdan…
Oprosti Bože
sve naše grehove
junaštvom daruj
kćeri i sinove.

Ref. 2x
Kud god da krenem
tebi se vraćam ponovo
ko da mi otme
iz moje duše Kosovo .